Preview-/ Debug-Panel des Matomo Tag Manager dauerhaft anzeigen

Dieser Beitrag zeigt, wie man das Vorschau- oder Debug-Panel des Tag Managers anzeigen kann, ohne permanent einen URL-Parameter anzufügen. Damit erhöht sich der Komfort beim Arbeiten mit diesem Tool.

Den Beitrag stelle ich bereit, weil bei der Anwendung des Matomo Tag Managers in Matomo 3.x oftmals folgende Fragen gestellt werden:

  1. Warum erscheint der Vorschau-Modus mit dem sogenannten Preview- und Debug-Panel nicht nach dem Einschalten?
  2. Warum verschindet das Preview- und Debug-Panel beim Navigieren durch die Webseite?
Matomo Tag Manager - Preview/ Debug-Panel

Das Matomo Tag Manager Preview/ Debug-Panel hilft beim Analysieren und Überprüfen der mit dem Tag Manager vorgenommenen Einstellungen. Fehlt es oder verschwindet, ist die Arbeit mit dem Tag Manager stark eingeschränkt.

Aktivierung des Vorschau-Modus

Der Vorschau-Modus wird im Tag Manager aktiviert (1 – siehe Abbildung unten).

Anschließend wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt, die zudem Angaben enthält, wie man einen Link zur Webseite zusammenbauen kann (2).

Mit einem solchen Link (bspw. https://meinewebsite.de/startseite.html?mtmPreviewMode=XVGDSZ163) kann das Preview- und Debug-Panel (Vorschau-Container) auf der eigenen Website, wie im Bild oben, angezeigt werden.

Für den eingeloggten Matomo-Benutzer soll es jedoch möglich sein, direkt und ohne diese Parameter zuzugreifen („Greifen Sie jetzt auf Ihre Website zu, um den Container zu debuggen.“). Leider funktioniert genau dies nicht in jedem Fall.

Matomo Tag Manager - Vorschaumodus aktivieren

Nach aktiviertem Vorschaumodus wird ein Parameter zum Anhängen an die eigene Webseite angezeigt.

Preview-Cookie muss passen

Der Tag Manager setzt beim Aktivieren einen Cookie mtmPreviewMode in den Browser des Matomo Tag Manager-Benutzers. Ruft dieser nun im selben Browser die Website auf, bei der das Debug-/ Preview-Panel erscheinen soll, müsste das Panel sich eigentlich öffnen.

Empfehlung

Schulung oder Beratung für Matomo erwünscht?


Gerne stehe ich Ihnen mit meiner Erfahrung zur Verfügung.

Jetzt klicken


Es gibt jedoch mehrere Gründe, warum das Panel nicht erscheint:

Der Cookie mtmPreviewMode fehlt

Der Cookie wird für die Dauer von einer Woche gesetzt. Danach ist er im Browser wieder weg. Ruft man den Tag Manager aber z.B. 2 Wochen später wieder auf und hat 2 Wochen zuvor den Vorschaumodus nicht wieder deaktiviert, wird der hellblaue Hinweisbalken bzgl. des aktivierten Vorschaumodus immernoch angezeigt. Matomo merkt sich (vermutlich) dies intern noch in einer Datenbank, unabhängig vom Vorhandensein des Cookies.

Hier muss man den Cookie wieder herbeiholen.

Abhilfe hier ist einfach: Kurz den Vorschaumodus deaktivieren und wieder aktivieren.

Wenn nicht auch noch die folgenden Punkte zutreffend sind, sollte das Panel nun nach erneutem Aufrufen der eigenen Website erscheinen.

Der Cookie mtmPreviewMode ist für eine andere Domain

Wird Matomo auf einer anderen Domain betrieben als die Website, für die man den Tag Manager einsetzt, so wird der Cookie mtmPreviewMode für die Matomo-Domain gesetzt.

Navigiert man nun auf seiner Website, so wird dieser ThirdParty-Cookie vom Browser ignoriert.

Abhilfe ist hier aufwendiger. Man muss den Matomo Tag Manager auf derselben Domain betreiben, wie die eigene Homepage.

Ein Workarround wäre es als Tag Manager-Benutzer in den Developer Tools (F12-Taste der Browser) die Cookie-Eigenschaften der Domain von mtmPreviewMode umzuschreiben, d.h. die Domain der eigenen Website anstelle der Domain von Matomo einzutragen.

Der Cookie mtmPreviewMode enthält eine Pfad-Angabe

Wird Matomo zwar auf derselben Domain betrieben wie die Website, für die man den Tag Manager einsetzt, so läuft Matomo oftmals jedoch in einem Unterverzeichnis auf dem Webserver (z.B. /matomo oder /piwik)

Diese Pfad-Angabe befindet sich auch im Cookie mtmPreviewMode.

Pfad vom Cookie zeigt auf /piwik.

Wie schon zuvor mit der Domain, wäre es ein Workarround in den Developer Tools (F12-Taste der Browser) die Cookie-Eigenschaften des Pfades umzuschreiben, d.h. statt /matomo oder /piwik hier nur „/“ einzutragen.

Pfad-Angabe in den Developer-Tools des Browsers ändern (hier im Firefox)

 

Mit einer der oben genannten Tipps sollte es für den Tag Manager-Benutzer möglich sein, ohne den URL-Parameter mit einem offenen Panel durch die eigene Website zu navigieren.

Siehe auch der offene Issue bei Matomo zu diesem Thema: https://github.com/matomo-org/tag-manager/issues/217

Empfehlung

Schulung oder Beratung für Matomo erwünscht?


Gerne stehe ich Ihnen mit meiner Erfahrung zur Verfügung.

Jetzt klicken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.